Bürgerversammlung am 24.07.18

Fast 750 Bürger kamen zur Bürgerversammlung zum geplanten Stadtviertel West III

Liebe Unterstützer unserer Bürgerinitiative,

erstmal ein riesengroßes Dankeschön an euch alle. Mit einem so enormen Zulauf zur Bürgerversammlung in Büchenbach am 24.07.2018 hätten wir nie gerechnet. Insgesamt haben wir 748 Teilnehmer gezählt und da waren wir noch gar nicht eingerechnet 😊.

Auch wenn die überfüllte Turnhalle der Mönauschule eher einer russischen Dampfsauna glich und jede Bewegung des Nachbarn zu einem willkommenen Windhauch führte, waren wir von den fundierten Fragen an die Stadtverwaltung hellauf begeistert. Irgendwie hat man gemerkt, dass viele von euch das Thema SEM (städtische Entwicklungsmaßnahme) auch emotional bewegt hat und sich einige schon im Voraus über die SEM informiert haben.

Ganz besonders waren wir von den der großen Anzahl der Fürsprecher für den Erhalt der Landwirtschaft in Büchenbach überrascht. Aber nicht nur die Büchenbacher Landwirtschaft war ein Thema, sondern man hat das Problem des zunehmenden Flächenfraßes auch global (also zumindest für die Welt in Bayern 😊) als Konflikt erkannt. Und da sage einer nochmal, die Franken denken geografisch nur vom Mund bis zum Seidla Bier in ihrer Hand.

Auch die Anträge zu den Problemfeldern wie Verkehrsinfrastruktur, Stromtrassen, Wohnungsbedarfsprognosen, Masterplan und Analyse der freien Bauflächen wurden von euch alle angenommen und müssen nun von der Stadtverwaltung abgearbeitet werden. Wir werden euch über Entwicklungen hierzu immer auf den Laufenden halten. Schaut einfach mal rein auf unsere Homepage oder meldet euch beim Newsletter an.

 

Wir können nur sagen: Wir bleiben am Ball, und aufgrund eures starken Zuspruchs jetzt noch mehr als sonst. Sowas gibt uns Auftrieb, den wir dringend brauchen.

Danken wollen wir auch der Stadtverwaltung, allen voran unserem Oberbürgermeister Dr. Janik, Herrn Weber, Herrn Beugel und Frau Cassens für den konstruktiven Dialog. Wir erkennen durchaus den Zielkonflikt der Stadt Erlangen, sind aber der Meinung, dass unsere fundierten Argumente eher den Bürgerwillen widerspiegeln. Nicht umsonst sind wir auch eine BÜRGERinitiative.

Vergessen wollen wir auch nicht die zahlreichen Helfer im Hintergrund, sei es der Hausmeister, die Polizei oder unsere fleißigen Brötchenbäcker. Wir hoffen, euch hats geschmeckt.

 

Bis dahin, wir sehen uns.

Eure BI HeimatERhalten

 

 

28. Juli 2018|